Archiv für Oktober 2014

Aktion: Daueraufträge für Lebenshöfe! Denn die Tiere brauchen unsere Hilfe!

Lebenshöfe sind Orte, an denen Tiere bis zu ihrem natürlichen Tod leben dürfen, ohne ausgebeutet zu werden. Die dort lebenden Tiere wurden vor der Schlachtung gerettet oder befreit, sind als Notfälle aufgenommen worden oder kommen über andere Wege auf die Höfe. Lebenshöfe sind jedoch chronisch unterfinanziert und brauchen unsere Unterstützung, damit sie auch weiterhin die Tiere versorgen und neue Tiere aufnehmen können.

Wir bitten daher darum, Daueraufträge für Lebenshöfe einzurichten, um den Höfen eine sichere monatliche Unterstützung zu gewährleisten. Die Versorgung der Tiere, Futtermittel, Tierarztkosten, Pacht oder Miete und viele andere Dinge sind kostspielig. Lebenshöfe sind ein Teil der Tierrechtsbewegung und wir dürfen die tollen Menschen, die diese Höfe betreiben, nicht allein lassen!

Im Folgenden schlagen wir euch einige unterstütztenswerte Höfe und Dachorganisationen vor:

1. Die traditionsreichste Organisation, die Lebenshöfe finanziell und politisch unterstützt ist der Verein Free Animal e.V.. Er unterstützt die Höfe Große Freiheit, Tierlebenshof Hunsrück-Mosel, Pferdeglück, Tierschutzhof am Schellenberg, Tierschutzgemeinschaft Stellichte sowie die Projekte ‚befreite Hühner‘, Endstation Hoffnung und Katzenhilfe Lanzarote. Spenden leitet der Verein je nach Bedarf weiter:

Free Animal e.V.
Iban: DE29510500150113060425
BIC: NASSDE55XXX

2. Seit einiger Zeit sammelt auch der bundesweite Tierrechtsverein die tierbefreier e.V. Spenden für Lebenshöfe und leitet diese an Lebenshöfe weiter:

die tierbefreier e.V.
IBAN: DE59510500150113064056
BIC: NASSDE55XXX

3. Der Erdlingshof ist das Folgeprojekt des Antitierbenutzungshofes, dort leben u.a. Rinder, Schweine, Hühner und Gänse. Spenden bitte hierhin:

Erdlingshof
IBAN: DE56430609674056430200
BIC: GENODEM1GLS

4. Der Hof Butenland war früher ein Milchbetrieb, bis der Besitzer beschlossen hat, den Job als Tierausbeuter aufzugeben und stattdessen für die Befreiung der Tiere einzustehen. In dem ‚Kuhaltersheim‘ leben neben Kühen auch viele weitere Tiere. Spenden bitte hierhin:

Stiftung Hof Butenland
IBAN: DE02 2806 8218 0003 7273 00
BIC: GENODEF1BUT

Dieser Aufruf ist inspiriert durch die Solidaritätsaktion „Bis jeder Käfig leer steht“ von Tierbefreiung Hamburg [1]. Die Reihenfolge ist keine Prioritätensetzung unsererseits und die Liste sicherlich nicht vollständig. Alle hier genannten Orgas und Höfe sind jedoch sehr eng mit der Tierrechtsbewegung verbunden, weswegen wir sie hier nennen. Bitte leitet diesen Event weiter und ladet möglichst viele Menschen ein – und vor allem: Richtet einen kleinen oder großen Dauerauftrage ein, denn die Höfe und die dort lebenden Tiere brauchen uns!

Jedes Tier hat das Recht, frei von Gewalt und Ausbeutung zu leben.
Lebenshöfe statt Bauernhöfe und Tierfabriken!

Projekt Tierrechtsinfos,
Oktober 2014

[1] http://www.tierbefreiung-hamburg.org/archives/934

Websites der o.g. Organisationen:
Free Animal e.V.
tierbefreier e.V.
Erdlingshof
Stiftung für Tierschutz/ Hof Butenland

Tierrechtsliteratur bei bpb

Die Bundeszentrale politische Bildung legt mittlerweile die zweite Veröffentlichung zu Mensch-Tier-Verhältnissen auf. Mit Hilal Sezgins Buch „Artgerecht ist nur die Freiheit – Eine Ethik für Tiere oder Warum wir umdenken müssen“ wird ein Bestseller der letzten Jahre zum Thema aufgelegt und zu relativ günstigem Preis bereit gestellt. Bereits 2012 erschien im Rahmen der Reihe „Aus Politk und Zeitgeschichte“ eine Ausgabe mit dem Titel „Mensch und Tier“.